Loyle Carner

• Samstag, 13.06.2020 •

Schon der Stage-Name sagt alles: Benjamin Coyle-Larner verdrehte einfach seine beiden Nachnamen zu Loyle Carner, eine ironische Anspielung auf seine Lese- und Rechtschreibschwäche. Ein Rapper, der nicht schreiben kann? Geht gar nicht. Geht doch! Der Brite macht keine Dicke-Hosen-Musik, sondern ist einer der hervorragendsten Vertreter des Conscious Rap derzeit. Er erzählt seine Geschichte und die seiner Familie und seiner Gesellschaft. Zu gut abgehangenen Boom-Tchack-Beats rappt er völlig unaufgeregt, melancholisch und tief, wie nur er es kann, und entwickelt dabei eine unglaubliche Musikalität, die dem Hip-Hop in letzter Zeit immer mehr abzugehen schien. Carner verknüpft alle Genres schwarzer Musik mit seinen Reimen: Funk, Soul, Blues, aber vor allem aber immer wieder und kongenial die unterschiedlichsten Jazz-Stile zu einer zurückgelehnten Sound-Welt, die so vielfältig klingt wie Großbritannien sich präsentiert, wenn man nur genau genug hinschaut und zuhört. Loyle Carner ist alles: klug, gebildet, belesen, ein großartiger Rapper und Entertainer.

loylecarner.com